Gabriel Walter

Gabriel Walter (Klavier)

Gabriel Walter wurde 1975 in Winterthur geboren und wuchs in Bern auf, wo er seinen ersten Klavier- und später auch Schlagzeugunterricht besuchte. Er studierte Klavier in Bern bei Albert Sidler und an der Musikhochschule Basel bei Jürg Wyttenbach, wo er seine Studien mit dem Lehr- und Konzertdiplom abschloss. Er besuchte auch verschiedene Meisterkurse, unter anderem bei György Kurtag und Gérard Wyss.

Gabriel Walter erhielt bereits in seiner Jugend verschiedene Preise beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb. Er ist ein äusserst vielseitiger Musiker, der sich immer für verschiedene Stile und musikalische Perspektiven interessiert hat. Tourneen als Solist führten ihn nach Mittelamerika, nach Irland, wo er Rachmaninoffs zweites Klavierkonzert aufführte, und in andere Länder Europas.

Neben Konzerten mit verschiedenen Schweizer Orchestern gilt seine Leidenschaft der Kammermusik, er gibt regelmässig Konzerte im Duo mit Instrumentalisten, Sängern oder Ensembles. Zusammen mit dem Cellisten Gabriel Wernly war er mehrere Male Gast der Stiftung Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr, welche ihm Arbeitsaufenthalte in Elba ermöglichte. Das Duo Wernly-Walter gewann auch den ORPHEUS-Förderpreis 2005.

Als Interpret Neuer Musik wirkt Gabriel Walter beim Ensemble Phoenix, der Basel Sinfonietta, beim ViktorArtEnsemble und andern Projekten unter Dirigenten wie Armin Jordan, Mario Venzago, Jürg Henneberger und Jürg Wyttenbach mit. Er war an zahlreichen Uraufführungen beteiligt und trat am Lucerne Festival und an den Tagen für Neue Musik in Zürich auf.

Er spielte Schlagzeug im Schweizer Jugendsinfonieorchester, sammelte Erfahrungen als Jazzpianist, sowohl in Workshops als auch bei Auftritten mit Isla Eckinger, Thomas Moeckel, Othella Dallas, und trat unter anderem an den Jazzfestivals in Willisau und Montreux auf. Sein Interesse an Klavier, Perkussion und Tanz hat ihn zum Latin Jazz geführt, in welchem sich die Funktionen des Klaviers und des Schlagzeugs vermischen. Er ist Pianist der Salsaband «Picason» sowie des Quartetts «Cuarteao», welches Jazz, Rumba und Avantgarde kombiniert.

Er wohnt heute in Basel und unterrichtet Klavier an der Musikschule Basel.

› Zurück